Blitzmonitoring

Aus dl9fcg-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt seit 2017 auf meinem Dach das System "Blue" der Organisation http://de.blitzortung.org . Damit werden Blitze detektiert, die typischerweise von lokalen Blitzen und solche bis in 2000 km Entfernung stattfinden. Das Ziel meiner Anlage hat aber noch ein weiteres Ziel, das unten beschrieben wird.


Derzeit ist nur ein provisorischer ca. 1m-Stab als vertikale Antenne angeschlossen. Diese Antenne soll verbessert aufgebaut werden und mit einer magnetisch wirkenden Antenne ergänzt werden.

Ziel des Versuchaufbaus ist es, die Koordinaten der Blitzeinschläge verbunden mit dem Zeitstempel zu erfassen und für den Bereich des Landkreises Gießen zu filtern.

Diese Daten sollen verglichen werden, mit entsprechenden Daten, die von Detektoren für kosmische Strahlungsteilchen an der Uni Gießen erfasst werden (Dr. Zaunick, II. Physikalisches Institut).

Es soll festgestellt werden, ob es einen ursächlichen Zusammenhang gibt zwischen den Kosmischen Teilchen und der Auslösung der Blitze.


Der Detektor für die kosmischen Teilchen ist ebenfalls bereit im Testbetrieb und wird weiterentwickelt.

Ob es eine Korrelation zwischen den Daten des Blitzmonitor-Empfänger und den Detektor-Daten der Kosmischen Strahlung gibt, soll als erster Test noch 2018 erfolgen.


11.08.2018 wird fortgesetzt