Ballon-Missionen

Aus dl9fcg-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ersten Ballon-Experimente werden mit dem Fesselballon noch 2018 durchgeführt. Die maximale Höhe bestimmt sich aus der zulässigen Seil-Länge von 30m, also etwa 25m Höhe über Grund.

Als letztes Ziel sind Ballonaufstiege in Gewitterwolken geplant, die die physikalischen Größen erfassen und live zur Erde senden sollen. Als maximale Höhe sind 15 km vorgesehen.

Interessant dürften vor allem die Entwicklung der Datenerfassung, die der Datenbearbeitung und natürlich die der Funkstrecke werden. Und natürlich wird die Ballon-Konstruktion und die Nutzlast-Komponenten eine Herausforderung darstellen.

Als Funkstrecke wird LORA (LongRange) im 70cm-Band mit 100 mW vorgesehen. Diese kann sowohl im frei verfügbarem Frequenzbereich als auch im Amateurfunk-Frequenzbereich betrieben werden. Als Hardware werden die Platinen von Dragino eingesetzt.


27.10.2018 wird fortgesetzt